Berater von Kelechi Iheanacho giftet gegen den Trainer von Manchester City

Kelechi-Berater greift Guardiola öffentlich an

SID
Freitag, 05.05.2017 | 22:08 Uhr
Kelechi Iheanacho ist unzufrieden mit seinen Spielzeiten bei den Sky Blues
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Da Manchester City-Trainer Pep Guardiola seit geraumer Zeit nicht mehr auf das junge Stürmer-Talent Kelechi Iheanacho setzt, kritisiert dessen Berater Olumide Olowu den Katalanen jetzt öffentlich. Vor allem der neu verpflichtete Stürmer Gabriel Jesus bekommt immer mehr Einsatzzeiten - im Gegensatz zu Iheanacho.

"Kelechi hat schon vor der Ankunft von Gabriel Jesus seine Qualität unter Beweis gestellt. Guardiola scheint seine Lieblinge zu haben", empört sich Olowu im Gespräch mit Complete Sports Nigeria.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Er wirft dem Coach vor, das große Potenzial seines Schützlings nicht zu erkennen und ihn auf der Bank versauern zu lassen. "Kelechi wird ungerecht behandelt. Ich denke, dass es unter diesen Umständen besser ist, wenn Kelechi seine Karriere woanders fortsetzt", droht der Berater den Verantwortlichen von Manchester City, da die Einsatzzeiten des 20-Jährigen im Vergleich zur Hinrunde stark abnahmen.

Obwohl der Nigerianer noch einen Vertrag bis 2021 hat, stehen die Zeichen auf Abschied. Zuletzt äußerte unter anderem der TSG Hoffenheim Interesse.

Kelechi Iheanacho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung