Klopp: Bayern hätte es in England nicht einfach

Von SPOX
Donnerstag, 18.05.2017 | 11:06 Uhr
Jürgen Klopp glaubt nicht an die Bayern-Dominanz in England
Advertisement
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, glaubt nicht, dass der FC Bayern München in der Premier League mit der gleichen gefühlten Leichtigkeit Meister werden würde wie in der Bundesliga. Für ausländische Trainer hat er nur lobende Worte übrig.

"Es wäre sicher auch nicht leicht für Bayern, in England Meister zu werden", sagte Klopp im kicker-Interview: "Die Wahrscheinlichkeit, dass sie es werden würden, ist allerdings nicht gering."

Die englischen Spitzenklubs aus London, Manchester und Liverpool stünden laut Klopp auch in der Bundesliga unter den Top Ten: "Hundertprozentig. Da gibt's ja gar keine Frage."

Für die Premier League sei es zudem wichtig, dass ausländische Trainer und Spieler gute Arbeiten leisten: "Absolut, jegliche Qualität, von Spielern wie Trainern, hebt das Niveau. Der Fußball ist klasse, so intensiv."

Entwicklung "äußerst positiv"

In der Tabelle liegt Liverpool derzeit auf Platz vier, der zur Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League berechtigt. Sollte dieser noch an den FC Arsenal (ein Punkt Rückstand) verloren werden, wäre eine Enttäuschung.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Nach Platz acht im Vorjahr will Klopp es sich allerdings nicht anmaßen, über die Platzierung am Saisonende zu urteilen: "Die Europa League, die wir schon sicher haben, als Misserfolg zu werten, müssen andere übernehmen."

Wichtiger für den 49-Jährigen sei zudem die interne Wertschätzung. Die Entwicklung werde "als äußerst positiv empfunden". Klopp sieht seine Mannschaft weiter "auf einem sehr guten Weg".

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung