FC Everton: Sandro Ramirez und Mauricio Lemos stehen auf dem Wunschzettel

Spanischer Doppelpack für Everton?

Von Ben Barthmann
Dienstag, 16.05.2017 | 11:07 Uhr
Sandro Ramirez könnte bald für die Toffees auflaufen
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Der FC Everton steht offenbar kurz vor einer Verpflichtung von Sandro Ramirez vom FC Malaga. Auch Mauricio Lemos scheint im Visier der Toffees zu stehen.

Wie The Times berichtet, ist Everton sich mit Malaga bezüglich eines Transfers von Sandro einig. Der Ex-Stürmer des FC Barcelona soll für rund sechs Millionen Euro in die Premier League wechseln. Der junge Spanier war nach einer starken Saison unter anderem auch bei Borussia Dortmund gehandelt worden.

Weiterhin soll Everton auch an Lemos interessiert sein. Der Innenverteidiger war bei Real Madrid und Barcelona im Gespräch, verlieb allerdings bei UD Las Palmas. Laut Telegraph soll dem 21-Jährigen nun ein Angebot der Toffees vorlegen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ob der Nationalspieler Uruguays allerdings eine Arbeitserlaubnis erhält, ist fraglich und damit ein potentieller Stolperstein auf dem Weg in Richtung Einigung. Dem Bericht zufolge soll Everton insgesamt für diesen Sommer rund 100 Millionen Euro an Ausgaben eingeplant haben.

Alles zum FC Everton im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung