Conte: "Er war müde"

Von SPOX
Montag, 29.05.2017 | 16:28 Uhr
Antonio Conte verteidigt Victor Moses
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Chelsea-Trainer Antonio Conte verteidigt Victor Moses, nachdem dieser durch eine Schwalbe im FA-Cup-Finale des Platzes verwiesen wurde. Der Italiener sagt, dass der Spieler zu Boden ging, weil er müde war.

"Ehrlich gesagt verstehe ich den ganzen Trubel nicht", sagte Conte Reportern. "Ich weiß nicht wieso, aber viele Leute fixieren sich auf diesen Moment. Manchmal denke ich, dass es die Müdigkeit war. Es ist das Ende der Saison und viele Spieler sind erschöpft, das war sicherlich keine gute Situation für eine Schwalbe."

Die Blues verloren das Finale gegen die gebeutelten Gunners mit 1:2 und bescherten dem Lokalrivalen somit einen großen Titel in dieser Saison.
Antonio Conte im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung