Roy Keane sieht für Wayne Rooney keine Zukunft mehr bei Manchester United

Keane: "Rooneys Ende ist erreicht"

Von SPOX
Freitag, 21.04.2017 | 11:10 Uhr
Keane: "Rooneys Ende bei Manchester United ist erreicht"
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Roy Keane sieht für Wayne Rooney bei Manchester United keine Zukunft mehr. Die Klub-Legende erklärte im Anschluss an die Europa-League-Partie der Red Devils gegen Anderlecht, dass die Nicht-Berücksichtigung des Engländers gleichbedeutend mit seinem Aus sein dürfte.

Obwohl Rooney im Kader stand, verzichtete Trainer Jose Mourinho nach der Verletzung von Stürmer Zlatan Ibrahimovic auf eine Einwechslung des Rekord-Torschützen und brachte stattdessen lieber Anthony Martial. "Es muss ihn wütend machen", sagte Keane bei ITV. "Er ist der Top-Torschütze des Klubs, ich erwarte, dass er vor Wut schäumt. Wenn das nicht der Fall ist, hat er seinen sportlichen Ehrgeiz verloren."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für Keane ist die Tatsache, dass bei Manchester nicht mehr auf Rooney gesetzt wird, ein klares Zeichen. "Im Großen und Ganzen dürfte das sein Aus bei United sein. Wahrscheinlich wird er wegen der Verletzungsprobleme nun wenigstens noch ein paar Einsätze bekommen." Aber ein Wechsel im Sommer gilt wahrscheinlich. Rooney spielt seit 2004 für den englischen Rekordmeister und schoss in 551 Spielen 250 Tore.

Wayne Rooney im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung