Campbell: Özil bleibt, Sanchez eventuell nicht

Von SPOX
Samstag, 29.04.2017 | 12:28 Uhr
Sowohl bei Alexis Sanchez (r.) als auch Mesut Özil scheint die Zukunft ungewiss
Advertisement
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der englisch Ex-Nationalspieler Sol Campbell rechnet damit, dass Weltmeister Mesut Özil seinen Vertrag beim FC Arsenal verlängert. Anders sieht es dagegen bei Alexis Sanchez aus, hier fürchtet Campbell einen Abgang. Die beiden Stars sind jeweils noch bis 2018 an die Gunners gebunden, Verhandlungen über ihre Verlängerungen stocken seit geraumer Zeit.

Campbell, der fünf Jahre lang für Arsenal spielte und mit den Nordlondonern zwei Meisterschaften gewann, sagte bei Betstars: "Am liebsten wäre mir natürlich, dass sie beide bleiben. Aber es ist offensichtlich, dass die Vertragsgespräche nicht vorangehen. Es geht um viel Geld und bei so viel Geld dauert es seine Zeit. Ich denke, dass Özil wohl unterschreiben wird, sollte das Angebot gut sein."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Bei Sanchez wird es zunehmen auch ein Nervenspiel. Ihm wird sicher eine Menge Geld dafür geboten, dass er Arsenal verlässt. Er ist ein toller Spieler", so Campbell weiter: "Womöglich denkt er sich schon, dass es sich mit einer Einigung zu lange hinzieht und es besteht die ernsthafte Möglichkeit, dass er geht."

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung