Ranieri nimmt Leicester-Spieler in Schutz

Von Ben Barthamnn
Dienstag, 11.04.2017 | 12:54 Uhr
Claudio Ranieri wurde im Februar als Trainer bei Leicester entlassen
Advertisement
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Claudio Ranieri nimmt einige Zeit nach seiner Beurlaubung bei Leicester City die Spieler in Schutz. Die Umstände wären schlichtweg unpassend gewesen.

"Ich kann nicht glauben, dass die Spieler nicht ihr Bestes gegeben haben", gab Ranieri bei Sky Sports an. Für ihn waren andere Gründe am Absturz von Meisterschaft in den Abstiegskampf schuld: "Im Jahr davor haben sie weniger verdient, jetzt plötzlich das Doppelte oder Dreifache."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für ihn war die Meisterschaft letztlich mitentscheidend für den Leistungsabfall: "Wenn man sich am letzten Spieltag vor dem Abstieg rettet, dann geht man die nächste Saison mit Bedacht auf Stärke und Kompaktheit an." Der Titel habe die Ansprüche jedoch komplett geändert.

"Plötzlich fährt man in der Vorbereitung nach Amerika und spielt zum ersten Mal in seinem Leben gegen die größten Gegner. Die Situation ist völlig anders", so Ranieri. Er schlussfolgert: "Ich kann nicht glauben, dass sie mich abgeschossen haben. Nein, nein, nein."

Claudio Ranieri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung