Joe Campell: Pep Guardiola kann John Stones zu einem der Besten bei Manchester City machen

Campbell: Stones? Bald Elite dank Pep

Von SPOX
Donnerstag, 20.04.2017 | 19:01 Uhr
Pep Guardiola und John Stones wechselten beide im Sommer 2016 zu Manchester City
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Innenverteidiger John Stones kann unter der Regie Pep Guardiolas bei Manchester City schon bald zu einem der besten Abwehrspieler der Welt reifen. Diese Ansicht vertritt Ex-Nationalspieler Sol Campbell.

Stones wechselte im vergangenen Sommer für eine hohe Ablöse vom FC Everton in die Eastlands und erlebt dort eine erste Saison mit einigen Höhen und Tiefen. Campbell sieht den 22-Jährigen noch voll in der Entwicklung und rechnet schon bald mit dem nächsten Leistungssprung.

Bei Omnisport sagte der zweifache englische Meister über Stones: "Er ist ein wunderbarer Spieler und er hat einen der besten Trainer der Welt. Einen, der ihm helfen wird, die Stolperfallen im Fußball zu umgehen. Er kann froh sein, dass er dort ist, denn er profitiert davon, dass er an der Seite von einigen der besten Spieler überhaupt spielt."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Konkret sieht Campbell vor allem die mangelnde Routine bei Stones noch als Defizit: "Das Treffen der richtigen Entscheidungen wird bei ihm noch besser werden. Wenn er an großen Turnieren teilnimmt, wird ihm auch das helfen. Seine Zukunft ist lang und rosig, falls er weiter lernt."

"Er hat die Voraussetzungen, den Trainer und die Mannschaftskameraden, die ihn hoffentlich zu einem der besten Verteidiger auf der Welt zu seiner Zeit machen", fügte Campbell abschließend an.

John Stones im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung