Fussball

Gary Neville: "Liverpool hat keinen Plan B"

Von SPOX
Roberto Firminho vom FC Liverpool

Der ehemalige Verteidiger von Manchester United Gary Neville glaubt, dass der FC Liverpool wegen seiner Probleme gegen die vermeintlich kleinen Teams die Top Vier und somit Champions-League-Plätze verpassen könnte.

"Es werden zwei große Vereine mit jeweils großen Trainern zum Schluss nicht unter den besten Vier sein", sagte Neville in seinem Podcast für Sky Sports. "Ich glaube, dass Liverpool Schwierigkeiten bekommt. Sie sind möglicherweise das schwächste Team. Aber im Moment haben sie einen guten Lauf. Man kann es nicht wirklich voraussagen."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Jürgen Klopps Mannschaft hat in dieser Saison vor allem Probleme gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. "Sie haben in den Spielen gegen Top-Teams bisher immer eine klasse Leistung abgeliefert, weil ihnen mehr Räume geboten wurden und sie somit ihr Spiel durchziehen konnten.

Aber wenn ein Team sich weit zurückzieht und sich hauptsächlich auf das Verteidigen konzentriert, scheint es so, als hätten sie keinen Plan B", so Neville weiter.

Um dennoch auf einem Champions-League-Platz zu landen, muss laut Neville die Spielweise öfter an den Gegner angepasst werden. "Sie müssen gegen tiefstehende Gegner das Spiel auf eine andere Art und Weise kontrollieren als gegen die großen Gegner. Wenn sie das schaffen, haben sie eine Chance, unter die ersten vier Plätze zu kommen."

Der FC Liverpool hat nach der enttäuschende Niederlage bei Leicester City die letzten beiden Ligaspiele gewinnen können.

Der FC Liverpool in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung