Stoke: Berahino mit positivem Dopingtest

Von Ben Barthmann
Freitag, 03.02.2017 | 12:28 Uhr
Saido Berahino ist angeblich positiv auf eine Modedroge getestet worden
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Im Januar wechselte Saido Berahino von West Bromwich Albion zu Stoke City. Sein neuer Klub muss nun offenbar mit einer positiven Dopingprobe umgehen.

Wie die DailyMail berichtet, wurde bei Berahino im September ein Dopingtest durchgeführt, der sich nun als positiv herausstellte. Der englische Nationalspieler soll positiv auf eine Modedroge getestet worden sein, befand sich zu dieser Zeit aber nicht im Wettbewerb.

Berahino wurde zuletzt Mitte September eingesetzt, ehe er Mitte Dezember wieder auf einem Spielberichtsbogen stand. Dem Berichte zufolge wurde Stoke vor der Verpflichtung des 23-Jährigen über die Situation in Kenntnis gesetzt, nahm das Risiko aber in Kauf.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Keine der Parteien wollte sich bisher zum Thema äußern. Ob Berahino nun eine Strafe droht, ist offen. Die Anti-Doping-Organisaton WADA spricht bei dem Konsum von Cannabis oder Kokain keine Strafen aus, die FA allerdings schon.

Saido Berahino im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung