Fans: Protestaktion für Sanchez-Wechsel

Von SPOX
Freitag, 17.02.2017 | 12:37 Uhr
Sanchez' Zukunft in London ist ungewiss
Advertisement
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Beim FC Arsenal läuft es derzeit überhaupt nicht. Die Zukunft von Arsene Wenger steht in den Sternen, Spielmacher Mesut Özil hat seine Vertragsverlängerung an einen Verbleib des Trainers geknüpft und auch Alexis Sanchez ziert sich, sein bis 2018 laufendes Arbeitspapier zu verlängern. Zu allem Überfluss wurde im Heimatland des Chilenen nun sogar eine Protestaktion organisiert, um ihn von einem Abgang von den Gunners zu überzeugen.

Via Facebook gab ein Zusammenschluss vieler Fans bekannt: "Wir Chilenen haben keine Lust mehr darauf, einem unserer größten Stars dabei zuzusehen, wie er seine Mannschaft durchschleppt. Wir wollen weder, dass er zu Real Madrid wechselt, noch dass er zum FC Barcelona zurückgeht. Es ist uns vollkommen egal, wohin er wechselt. Wir wollen nur, dass die zehn Mitspieler mit ihm zusammen kämpfen! Er verdient es nicht, das immer allein tun zu müssen."

Der Protest, welchem sich bereits tausende Unterstützer angeschlossen haben, soll am 1.März stattfinden. Alexis Sanchez wechselte im Sommer 2014 vom FC Barcelona in die englische Hauptstadt. Große Erfolge blieben bisher allerdings aus. Lediglich den FA Cup und den englischen Superpokal konnte der 28-Jährige mit den Gunners gewinnen.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In der laufenden Saison steht Arsenal aktuell nur auf Platz vier, nach der bitteren 1:5-Pleite in München ist auch das Weiterkommen in der Champions League in weite Ferne gerückt. Vom FC Arsenal wurde dem Stürmer nun ein Kurzurlaub gewährt.

Diesen nutzte er für eine Auszeit in Italien, was die Gerüchteküche weiter befeuert. Angeblich soll der Toptorschütze der Gunners mit einem Wechsel in die Serie A zu Inter Mailand liebäugeln.

Alles zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung