CL-Reform? "Würde dem Fußball nicht guttun"

Von SPOX
Samstag, 04.02.2017 | 22:30 Uhr
Özil hat sich gegen eine CL-Reform ausgesprochen
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Arsenal-Superstar Mesut Özil sieht die Gunners im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Bayern München nicht chancenlos und sprach sich zeitgleich gegen eine Reform der Königsklasse aus.

"Ich würde jetzt auch nicht sagen, dass wir extremes Lospech hatte. Ich freue mich auf das Spiel, ganz ehrlich, auch weil ich gegen meine Freunde wie beispielsweise Manuel Neuer spielen kann. Es ist ein großer Vorteil, dass wir als Gruppensieger erst in München spielen", so der Weltmeister im Interview mit dem kicker.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Eine mögliche Umstrukturierung des wichtigsten Klub-Wettbewerbs hält der 28-Jährige zudem für nicht notwendig: "Das jetzige Format mit den Gruppenspielen und der K.o.-Runde ab dem Achtelfinale hat sich bewährt. Wenn man zu viele Dinge verändert, würde das dem Fußball nicht guttun. So, wie es ist, ist es top, so funktioniert es super."

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung