Wenger zu PSG, Tuchel als Nachfolge?

Von SPOX
Sonntag, 19.02.2017 | 12:18 Uhr
Wenger sieht einer ungewissen Zukunft entgegen
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Der kommende Transfersommer könnte auch auf Trainer-Ebene das ein oder andere Beben mit sich bringen. Arsene Wenger steht bei Arsenal vor dem Aus, könnte aber bei Paris Saint-Germain Zuflucht finden. Auf der Kandidatenliste für seine Nachfolge soll auch der Name Thomas Tuchel auftauchen.

"Vielleicht mehr, vielleicht ein bisschen weniger" als die von Wenger selbst ausgegeben vier Jahre werde der Coach sicher noch an der Seitenlinie stehen. Und wenn nicht beim FC Arsenal - und danach sieht es laut Daily Mail spätestens nach der 1:5-Klatsche gegen die Bayern aus -, dann werde der Elsässer sich ein anderes Top-Team suchen.

Wengers Kontakte nach Katar und sein TV-Experten-Engagement bei beIN Sports - das wie PSG im Besitz von Nasser Al-Khelaifi ist - machen Paris Saint-Germain zu einem möglichen Ziel für den 67-Jährigen. Deren Coach Unai Emery stand bis zum 4:0 gegen Barcelona in der Champions League immer wieder in der Kritik.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Sollte Wenger Arsenal den Rücken kehren, habe man im Emirates bereits eine lange Liste potenzieller Nachfolger. Ganz oben auf selbiger: Dortmunds Coach Thomas Tuchel, Rafa Benitez von Newcastle United und Atleticos Diego Simeone. Auch Monacos Übungsleiter Leonardo Jardim und Chelseas Wunschtrainer Massimiliano Allegri kämen demnach in Frage.

Alles zu Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung