Fussball

Ibra: "Söhne wollten, dass ich in England spiele"

Von SPOX
Derzeit ist unklar, ob Ibra bei United verlängert

Am Sonntag hat Zlatan Ibrahimovic Manchester United mit einem Doppelpack zum Sieg im Finale des League Cup gegen den FC Southampton geführt. Der Vertrag des Schweden läuft zum Saisonende aus. Nun hat er sich zu seinen Zukunftsplänen geäußert.

"Wir werden sehen, was passiert. Es sind noch einige Monate. Ich genieße es. Wenn es nach vielen Leuten ginge, dann wäre ich nicht dazu in der Lage, das zu tun, was ich tue", entgegnete der Stürmer seinen Kritikern.

Zuletzt hieß es, der Schwede mache eine Vertragsverlängerung von der Qualifikation für die Champions League abhängig. Für ihn sei dies jedoch nicht der ausschlaggebende Punkt: "Darum geht es mir nicht. Ich bin doch auch hierhergekommen, nachdem sich United nicht für die Champions League qualifiziert hatte", so Ibrahimovic.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Viel wichtiger sei ihm seine Leistungsfähigkeit: "Ich werde niemals in ein Spiel gehen und nur von meinem Namen leben. Wenn ich keine Leistung bringe, dann gehe ich. Ich werde keiner der Spieler sein, die nur noch spielen, weil sie eine große Karriere hatten und weil sie sind, wer sie sind", unterstrich der Top-Torjäger der Red Devils.

Auch in seine Entscheidung, in die Premier League zu wechseln, gewährte er Einblick: "Meine Söhne wollten, dass ich in England spiele", so der ehemalige Nationalspieler. "Die Kids sind zufrieden mit mir, aber dieses Mal bin ich der Boss", sagte Ibra bezogen auf seine Entscheidung, wie es mit ihm sportlich weitergeht.

In der aktuellen Saison gelangen Ibrahimovic wettbewerbsübergreifend 26 Treffer in 38 Spielen. Mit den Red Devils liegt er aktuell auf Platz sechs der Premier League.

Alles zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung