Manchester United: Paul Scholes äußert sich vor dem Europa League Spiel gegen St. Etienne

Scholes: EL? "Nicht wichtig ... normalerweise"

Von SPOX
Donnerstag, 16.02.2017 | 07:16 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Paul Scholes verbrache seine gesamte Karriere bei Manchester United und lebt auch jetzt noch in der Nähe des Old Traffords. Er äußert sich zur anstehenden Europa League Partie gegen St. Etienne, die Chancen der deutschen Teams und seinem Wunschspieler.

"Normalerweise nicht. Aber derzeit sieht es leider anders aus, weil wieder nicht garantiert ist, dass United am Ende unter den Top 4 in der Premier League steht", sagte Scholes dem kicker auf die Frage, ob die Europa League für Manchester United ein wichtiger Wettbewerb sei und erklärte, dass es nur darum ginge, dass der Sieger nächste Saison in der Champions League antreten dürfe: "Ein Verein wie Manchester United muss immer im wichtigsten Wettbewerb spielen, und das ist nun mal die Champions League."

Für User aus Österreich zeigt SPOX das Spiel gegen Saint Etienne ab 20:15 Uhr im Livestream

Als schärfste Konkurrenten für United sieht er dabei "Vor allem die drei spanischen Klubs, also Athletic Club, Villarreal und selbst Celta Vigo. Dazu noch AS Rom." Für Schalke 04 und den "unaussprechbaren anderen Verein", womit Borussia Mönchengladbach gemeint ist, sieht er nur "Außenseiterchancen, weil es international an Erfahrung mangelt, genauso wie für Tottenham."

Scholes mag Toni Kroos

Für Bastian Schweinsteiger, der sein Nachfolger im Manchester-Mittelfeld hätte werden sollen, hat Scholes nur positive Worte übrig: "Bastian war fantastisch bei Bayern und in der Nationalelf. Sein einziges Problem waren Verletzungen, aber in den letzten Wochen hat er ganz normal trainiert. Er kann noch immer ein Spiel kontrollieren, wenn man ihn lässt, und ich hoffe, der Manager lässt ihn."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Sein Wunschspieler ist aber ein anderer: "Wen ich wirklich sehr mag, ist Toni Kroos. Als ich ans Ende meiner Karriere kam, habe ich ihn genau beobachtet und auch versucht, so zu spielen wie Kroos", schwärmte Scholes und erklärt: "Ich war vorher eher ein torgefährlicher Mittelfeldspieler, aber Toni ist der beste Spiellenker auf der Welt. Kroos wäre perfekt neben Pogba und Ander Herrera bei United."

Alle News zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung