Agüero: "Ich will natürlich bleiben"

Von SPOX
Montag, 06.02.2017 | 10:47 Uhr
Sergio Agüero spricht über seine Zukunft bei Manchester City
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Zuletzt wurde Sergio Agüero nach der Winterverpflichtung von Gabriel Jesus zwei mal nur eingewechselt. Nun äußerte sich der Topstürmer zu seiner derzeitigen Situation bei Manchester City. Er will seinen Vertrag erfüllen.

Nach dem 2:1 Sieg gegen Swansea City äußerte sich der 28-Jährige: "Ich will natürlich bleiben. In drei Jahren endet mein Vertrag. Deswegen sage ich, dass ich hier glücklich bin." Weiter fügte er hinzu, dass die Entscheidung über seinen Verbleib nicht von ihm abhänge, "der Klub wird entscheiden, ob ich hier einen Platz habe oder nicht".

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Coach Pep Guardiola zeigte, angesprochen auf Agüeros Situation, Verständnis: "Es kann nicht einfach sein. Ich verstehe das." Zudem stellte er klar, dass der argentinische Nationalspieler weiter "einer der wichtigsten Spieler in unserem Kader" bleibe.

Sergio Agüero im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung