Liverpool: Hamann kritisiert Klopp-Verlängerung

Von SPOX
Sonntag, 05.02.2017 | 20:28 Uhr
Jürgen Klopp verlängerte seinen Vertrag um sechs Jahre
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Dietmar Hamann hat die langfristige Vertragsverlängerung mit Trainer Jürgen Klopp aus dem vergangenen Juli hinterfragt. Der Champions-League-Sieger von 2005 warf seinem Ex-Klub FC Liverpool vor, "nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen" entschieden zu haben.

"Mit einem Sechsjahresvertrag gewinnt man keine Stabilität, die bekommt man mit guter Arbeit und klugen Transfers. Ich fand es komisch", erklärte Hamann im Interview mit der BBC.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Klopp hatte im Oktober 2015 die Nachfolge von Brendan Rodgers angetreten und die Reds in seiner Debüt-Saison auf Anhieb ins Finale des League Cups und der Europa League geführt. Beide Endspiele gingen verloren, trotz allem entschied sich die Führungsetage für eine Verlängerung mit dem Deutschen.

"Sie haben zwei Finals verloren - dabei hätten sie beide gewinnen müssen. Im Anschluss trifft der Klub dann eine Entscheidung mit dem Herzen und nicht mit dem Kopf und verlängert seinen Vertrag", befand Hamann. Zwar habe Klopp "einige Spieler verbessert", die Punkteausbeute sei im Vergleich zu seinem Vorgänger Rodgers dagegen nicht "dramatisch" verbessert worden.

Liverpool gewann nur eins seiner letzten zehn Pflichtspiele und befindet sich derzeit in einer handfesten Krise. "Vor sechs oder acht Wochen waren sie noch einer der Titelfavoriten und jetzt muss man sich fragen, ob sie die Saison überhaupt in den Top-4 beenden", bemängelte Hamann die aktuelle Entwicklung der Mannschaft und forderte: "Es muss sich etwas ändern. Wie das Team in den letzten Jahren aufgetreten ist, war nicht gut genug."

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung