Silva und Pellegrini wurden ausgeraubt

Von SPOX
Donnerstag, 02.02.2017 | 15:57 Uhr
David Silva und Manuel Pellegrini verloren dabei 175.000€

Ein professioneller Betrüger hat die Konten von City-Star David Silva und seinem früheren Trainer Manuel Pellegrini um umgerechnet rund 175.000 Euro erleichtert. Aufgefallen war der Schwindel erst im Oktober 2016, nachdem Pellegrini in einem Restaurant in Manchester versuchte, mit seiner Kreditkarte zu bezahlen, diese allerdings abgelehnt wurde.

Als Täter wurde der 56-jährige Jonathan Reuben ausfindig gemacht, der inzwischen zu einer 20-monatigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde. Rund 23.000 Euro der Summe hob Reuben von Silvas Konto ab, den übrigen Betrag stahl er von Pellegrinis Konto. In einem Einkaufscenter wollte Reuben unter anderem eine Armbanduhr im Wert von 27.000 Euro erwerben. Beide Opfer wurden von ihren Banken entschädigt.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Laut Staatsanwalt Tim Greenald habe der Täter im September 2015 telefonischen Kontakt zu Silvas Bank aufgenommen und vorgespielt, der Spanier zu sein. Nachdem er die eigentlich verifizierten Kontrollen überstand, orderte er eine Ersatzkarte und ließ diese an die Anschrift des Spaniers schicken - fing sie allerdings vorher ab.

Zum Zeitpunkt der Tat verbüßte der Hochstapler eine 14-wöchige Bewährungsstrafe. Unter seinem Synonym Jonathan Davies hatte er einen Firmenchef um rund 16.000 Euro betrogen.

David Silva im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung