Wenger über Payet: "Sehr kompliziert"

Von SPOX
Freitag, 13.01.2017 | 15:58 Uhr
Dimitri Payet gab zuletzt bekannt, nicht mehr für West Ham spielen zu wollen
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Arsene Wenger vom FC Arsenal hat überrascht auf den Wechselwunsch von West-Ham-Star Dimitri Payet reagiert und sieht das Problem in erster Linie im für ihn streitbaren Winter-Transferfenster.

"Er ist nicht für seine schlechte Einstellung bekannt. Was jetzt plötzlich ihn ihm vorgeht, weiß ich nicht. Das kann nur West Ham erklären. Ich hoffe, West Ham und Payet können die Situation klären. Von außen betrachtet wirkt es sehr kompliziert", so Wenger auf einer Pressekonferenz am Freitag.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Payet hatte erst im vergangenen Februar seinen Vertrag bei den Hammers bis 2021 verlängert, weigerte sich aber zuletzt für die Mannschaft von Trainer Slaven Bilic aufzulaufen. Angeblich forciert der 29-Jährige mit seinem Streit einen Wechsel zum FC Chelsea oder seinem Ex-Verein Olympique Marseille.

Darüber hinaus sprach sich Wenger klar gegen das Wintertransferfenster aus: "Ich war immer dagegen. Ohne diese Periode hätten wir solche Probleme nicht."

Dimitri Payet im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung