Fussball

Clement: Situation nicht hoffnungslos

Von SPOX
Paul Clement und Arsene Wenger sind jetzt Kollegen in der Premier League

Nach seinem Amtsantritt bei Swansea City konnte Paul Clement noch keine Kehrtwende im Abstiegskampf einleiten. Der ehemalige Bayern-Assistent glaubt aber weiterhin an den Klassenerhalt des Tabellenletzten.

"Es sieht nicht hoffnungslos aus. Wir haben nur einen Punkt Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz und die Plätze darüber sind auch nicht so weit entfernt", erklärte Clement nach der 0:4-Pleite gegen Arsenal am vergangenen Wochenende.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Mit Luciano Narsingh, Martin Olsson und Tom Carroll hat Clement bereits Transfers getätigt, die die Schwäne im Abstiegskampf unterstützen sollen. Weitere schließt der neue Coach nicht aus. "Es ist eine schwierige Phase. Viele Dinge hängen davon ab, ob wir einen Transfer tätigen oder nicht. Es ist möglich, dass dies erst in den letzten Tagen vor dem Ende der Transferperiode entschieden wird", sagte Clement gegenüber Goal.

Am Samstag (ab 13.30 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) reist Swansea City an die Anfield Road bevor es am 31. Januar im Heimspiel gegen den FC Southampton geht. Ob er das Spiel von der Seitenlinie aus verfolgt oder während dessen an Neuverpflichtungen bastelt, kann er noch nicht sagen.

"Vielleicht muss ich ein Team auf das Feld schicken während ich am Telefon im Büro sitze. Wir bereiten uns auf ein wichtiges Spiel gegen Southampton vor, könnten allerdings gleichzeitig mit Last-Minute-Deals beschäftigt sein", so Clement über den Deadline-Day.

Paul Clement im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung