Giroud: Vertragsgespräche in vollem Gange

Von SPOX
Montag, 09.01.2017 | 20:56 Uhr
Olivier Girouds Vertrag läuft nur noch bis 2018
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Olivier Giroud hat bestätigt, dass er kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Arsenal steht. Der Vertrag des 30-Jährigen läuft in 18 Monaten aus. Nach zuletzt starken Leistungen wollen die Gunners ihn aber auch über 2018 hinaus an sich binden.

"Wir sind kurz davor, bezüglich meines Vertrags Einigung zu erzielen", sagte er Telefoot. "Ich will das Abenteuer hier bei der Arsenal-Familie fortsetzen. Ich fühle mich wohl."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Als ich mit Arsene gesprochen habe, hat er mir gesagt, dass ich ein wichtger Spieler bin", so der französische Nationalspieler zu der Unterredung mit Gunners-Coach Arsene Wenger. "Ich weiß, was ich kann. Ich muss nur an mich glauben, im Training hart arbeiten und auf den richtigen Moment warten", fügte er hinzu.

Giroud hatte seinen Stammplatz zu Beginn der Saison verloren, weil Wenger vermehrt auf den wendigeren Alexis Sanchez an vorderster Front setzte. In den letzten Wochen stellte er seine Qualität dann eindrucksvoll unter Beweis: Dreimal durfte er in der Premier League von Beginn an ran, dreimal traf er ins Schwarze.

Olivier Giroud im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung