Fussball

Liverpool verliert - Traumfinale wackelt

Von SPOX
Not in my house! Saints-Keeper Forster hielt seinen Kasten gegen Liverpool sauber

Der FC Liverpool muss um den Einzug ins Finale des Ligapokals fürchten. Das Team von Trainer Jürgen Klopp verlor beim FC Southampton 0:1 (0:1). Manchester United setzte sich dagegen mit 2:0 gegen Hull City durch. Die Rückspiele steigen am 25. und 26. Januar.

FC Southampton - FC Liverpool 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Redmond (20.)

  • Klopp kehrte nach dem jüngsten Team der Geschichte im FA-Cup wieder annähernd zu seiner A-Elf zurück. Karius stand zwischen den Pfosten. Spielerisch passte aber nur wenig bei den Reds, es fehlte ohne Mane (Afrika-Cup) an Kreativität und Tempo. Beim Gegentreffer patzte Klavan, der Este schlug unbedrängt vor dem eigenen Strafraum am Ball vorbei.
  • Nach gut einer Stunde versuchte Klopp das bis dahin schwache Liverpooler Offensivspiel durch die Hereinnahme von Coutinho zu beleben. Der Brasilianer feierte nach überstandener Knöchelverletzung nach fast sieben Wochen sein Comeback und hatte die eine oder andere gelungene Aktion, aber richtig zwingend wurde Liverpool auch mit ihm nicht.
  • Historische Pleite: Für Klopp war es die erste Niederlage als Trainer in einem Halbfinalspiel in einem Pokalwettbewerb.
  • Zum ersten Mal seit Februar 2016 bleibt Liverpool in zwei aufeinanderfolgenden Pflichtspielen unter Klopp ohne eigenen Treffer (damals 3 Spiele).

Manchester United - Hull City 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Mata (56.), 2:0 Fellaini (87.)

  • Schweinsteiger stand nach seinem Einsatz im FA-Cup nicht im Kader. Auch Ibrahimovic fehlte wegen einer Erkältung.
  • United kontrollierte das Spiel gegen harmlose Tigers über 90 Minuten, hatte aber Probleme, sich klare Torchancen zu erspielen. Mkhitaryan sammelte beim Treffer von Mata den Assist. Pogba hatte mit einem Freistoß an den Pfosten Pech, ehe Fellaini mit seinem ersten League-Cup-Tor seit August 2013 die Partie entschied.
  • Rooney verpasste die erste Möglichkeit, sich vor den Augen von Bobby Charlton zum alleinigen Rekordtorjäger von Manchester United zu schießen. Er steht weiter bei 249 Treffern.
  • United hat damit wettbewerbsübergreifend seine letzten neun Spiele gewonnen, der beste Lauf seit einer 11-Spiele-Siegesserie im Februar 2009.

Alle Ergebnisse und Termine des League Cup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung