Mourinho: Unmöglich, beste Elf zu nennen

Von SPOX
Freitag, 06.01.2017 | 20:00 Uhr
Jose Mourinho kann nicht seine besten Spieler aufzählen
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Individuelle Auszeichnungen sind Trainern meist ein Dorn im Auge, da sie nicht den eigentlichen Sinn des Sports widerspiegeln. Eine ähnliche Meinung vertritt auch Jose Mourinho, der keinen Spieler gesondert hervorheben möchte.

"Ehrlich gesagt bin ich kein großer Fan von individuellen Auszeichnungen", so der Portugiese gegenüber Fifa.com. "Medien und Fans lieben es. Trainer nicht besonders, weil es einen Widerspruch gibt zwischen dem, wofür wir arbeiten, und der individuellen Auszeichnung."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Daher werde er auch kein Team aus den besten Spielern zusammenstellen, mit denen er während seiner Stationen bei Porto, Chelsea, Inter, Real Madrid und nun Manchester United zusammenarbeitete. "Das ist eine Antwort, die ich immer verweigert habe, zu geben, und das werde ich weiterhin", so Mourinho

"So viele Spieler haben ihr Blut und ihre Seele gegeben, als sie für mich spielten, wie kann ich einige nennen und andere vergessen? Ich denke nicht, dass ich diese Frage beantworten werde, weil ich niemals meine Waffenbrüder vergesse", so die abschließende Begründung des 53-Jährigen.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung