Chelsea: Conte deutet Terry-Abschied an

Von SPOX
Montag, 09.01.2017 | 12:42 Uhr
Ein Abschied John Terrys beim FC Chelsea könntebevorstehen
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Kapitän John Terry könnte den FC Chelsea während dieser Transferperiode verlassen. Trainer Antonio Conte dementierte dies nicht, sondern gab sich nach dem 4:1-Erfolg über Peterborough United, bei dem Terry vom Platz geflogen war, zurückhaltend.

Terrys Vertrag bei den Blues läuft im Sommer aus und Conte erklärte: "Wir sind nun im Januar. Diese Entscheidungen werden gemeinsam mit dem Verein getroffen und nicht von einer Person alleine." Dem 36 Jahre alten Innenverteidiger sollen unter anderem lukrative Offerten aus China vorliegen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Conte lobte die Einstellung des Routiniers, der in dieser Saison bisher achtmal zum Einsatz kam: "John hat eine tolle Bereitschaft gezeigt, wenn ich auf ihn gesetzt habe. Und auch, wenn er nicht gespielt hat. In der Kabine hat er mir viel geholfen und bewiesen, dass er ein guter Spieler und vor allem ein guter Mensch ist."

John Terry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung