Beckham: Wurde bei United gedemütigt

Von SPOX
Sonntag, 29.01.2017 | 11:22 Uhr
David Beckham spicht über seine Jugendzeit bei Manchester United
Advertisement
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

David Beckham beharrt darauf, dass keine der Missbrauchs-Fälle bei Jugendlichen, die in letzter Zeit im englischen Fußball ans Licht gekommen sind, während seiner Zeit bei Manchester United passiert sind.

Einige ehemalige Spieler haben diesbezüglich von ihren Erfahrungen gesprochen, die sie während ihrer Zeit in den Jugendabteilungen der Fußballmannschaften hatten, was eine Kontroverse um einige Jugendtrainer auslöste.

Die Polizei ermittelt nach den Vorwürfen seit November. Einige von ihnen drehen sich um den Verurteilten pädophilen Ex-Trainer Barry Bennell.

Die Klubs haben für eine Zusammenarbeit zugestimmt. David Beckham, der zugibt bei Manchester als "Lehre" des Öfteren blamiert worden zu sein, sagt, dass die Angestellten in seinem Klub niemals etwas falsch gemacht hätten.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Es ist beschämend was passiert ist und es muss etwas dagegen getan werden", sagte Beckham bei einer BBC Radio Show. "Aber so etwas gab es niemals bei Manchester United."

"Manchmal wurde man gedemütigt", fügte der britische Star an. "Aber das war alles. Einfach um uns eine Lektion zu erteilen, aber es wurde nie etwas Falsches gemacht."

David Beckham im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung