Wenger: Özil muss mehr Tore machen

Von SPOX
Samstag, 14.01.2017 | 11:51 Uhr
Mesut Özil macht eine Vertragsverlängerung von Arsene Wenger abhängig
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Von Mesut Özil wird immer viel erwartet. Das ist nicht nur in der deutschen Nationalmannschaft so, sondern auch bei seinem Klub Arsenal. Gunners-Coach Arsene Wenger hat nun während einer Pressekonferenz bestätigt, dass auch er besondere Ansprüche an den Mittelfeldspieler hat.

"Wir alle meinen, dass es bei den Sachen, die er tun kann, noch Luft nach oben gibt. Bei solch einem talentierten Spieler ist das vielleicht ungerecht, aber man will immer mehr", sagte der Franzose, um dann zu präzisieren: "Ich denke, was man von ihm mehr sehen will, sind Tore."

Dabei spielt Özil mit neun Treffern in 23 Pflichtspielen bislang seine produktivste Saison im Gunners-Trikot, was das Toreschießen angeht. "Man merkt, dass es für ihn eigentlich keine Grenzen gibt, deshalb sagt man immer: 'Komm schon, gib uns mehr', denn man hat immer das Gefühl, dass er noch mehr leisten könnte", sagte Wenger.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass der Schalter für Özil nicht leicht umzulegen ist, sodass die Tore häufiger fallen, ist aber auch seinem Trainer klar: "Wir sind alle nur Menschen. Das Problem ist, dass man erst wissen muss, wie man sich verbessert, bevor man sich verbessern kann", sagte Wenger.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung