Valencia: "Dachte, United-Interesse sei ein Witz"

Von SPOX
Sonntag, 29.01.2017 | 11:47 Uhr
Antonio Valencia war vom United-Interesse geehrt
Advertisement
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

2009 spielte Antonio Valencia noch für Wigan Athletic. Doch dann segelte das Interesse von Manchester United ins Haus. Was der 31-Jährige damals noch für einen Scherz von seinem Trainer Steve Bruce hielt, wurde aber bald zur Realität. Sir Alex Ferguson war überzeugt und holte den Außenbahnspieler als Verstärkung in seine Mannschaft.

"Ich erinnere mich, als Steve Bruce mir erzählte, dass United an mir interessiert wäre. Aber ich glaubte ihm auf keinen Fall, weil er mit mir immer Witze und Späße am Laufen hatte. 'Nein, wirklich. Die sind sehr interessiert an dir', machte er mir klar", erinnerte sich Valencia im Vorfeld des FA-Cup-Duells gegen Wigan an seine damalige Situation auf der Klubwebsite der Red Devils.

"Ein paar Tage bevor der Deal offiziell verkündet wurde, habe ich Sir Alex getroffen. Als ich dem Trainer, direkt vor mir, in die Augen sah, wusste ich, dass er es ernst meinte, mich zu verpflichten. Er gab mir sein Wort und versicherte mir, dass alles geregelt werden würde", schwelgte er weiter in Erinnerungen.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für Valencia, der beinahe 300 Einsätze für Manchester United in den Beinen hat, war der Wechsel ein absoluter Karrierehöhepunkt: "Das war ein unglaublicher Moment. Ich wusste nicht, ob ich weinen oder schreien soll, was ich überhaupt tun soll. Ich habe meine Familie in Ecuador angerufen und ihr alles erzählt, sie haben mir auch nicht geglaubt. Aber dankenswerterweise lief alles wie geschmiert und ich kam zu United."

Antonio Valencia im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung