Fussball

Liverpool: Klopp kritisiert Sturridge-Gerüchte

Von SPOX
Klopp will Daniel Sturridge nicht abgeben

Jürgen Klopp schlagen die jüngsten Berichte über einen Abgang von Daniel Sturridge schwer aufs Gemüt. Der Trainer des FC Liverpool besteht hartnäckig darauf, dass kein einziger Spieler die Anfield Road im Januar verlassen wird.

Der englische Nationalspieler Sturridge hat derzeit mit Wadenbeschwerden zu kämpfen und konnte in der bisherigen Saison erst fünfmal von Beginn an für die Reds auf dem Platz stehen. Roberto Firmino lief ihm im Angriff der Reds den Rang ab. Folglich vermehrten sich die Gerüchte um einen möglichen Abgang des 27-Jährigen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gegenüber englischen Reportern spottete Klopp über einen Transfer seines Schützlings: "Ich denke Sie und ihre Kollegen erfinden Geschichten, wo keine Geschichten sind. Und dann fragen sie mich nach diesen Geschichten, die keine Geschichten sind."

Der Ex-Dortmunder denkt nicht einmal daran, seine wertvollen Profis an andere Klubs abzugeben: "Da sind absolut keine Ideen oder Gedanken, auch nur einen einzigen Spieler aus dem Kader zu verkaufen. Das würde keinen Sinn ergeben."

Klopp fügte hinzu: "Leider kann Daniel derzeit nicht trainieren. Darüber mache ich mir Sorgen, nicht über irgendwelche Transfer-Gerüchte." Auf weitere Spekulationen im nächsten Transferfenster freut sich der Startrainer: "Ich bin für den Januar und all die Dinge die ihr Fragen könntet bestens vorbereitet. Ich bin sicher, dass es ein Spaß wird."

Daniel Sturridge im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung