Fussball

Mourinho schießt gegen van Gaal und Moyes

Von SPOX
Jose Mourinho sucht die Fehler für den holprigen Saisonstart bei seinen Vorgängern

Jose Mourinhos Vertragsunterschrift bei Manchester United nährte die Hoffnungen von Fans und Verantwortlichen, dass die Red Devils nach den enttäuschenden Jahren unter David Moyes und Louis van Gaal wieder um den Premier-League-Titel mitspielen werden.

Vor dem 13. Spieltag findet sich ManUnited auf Platz sechs, mit satten elf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea, wieder. Mourinho sucht die Gründe dafür bei seinen Vorgängern.

"Wenn ein Trainer bei einem Klub übernimmt, braucht es manchmal nur kleine Veränderungen um ein Team zum Erfolg zu führen, da er oft auf dem aufbauen kann, was bereits vorhanden ist", erklärte der Portugiese vor dem Auftritt seines Teams beim FC Everton und fügt hinzu: "Bei uns ist das allerdings völlig anders. Hier muss einiges mehr verändert werden. Ich spreche nicht über taktische Sachen, sondern über die Art und Weise, wie das Team Fußball spielen will. Und diese grundlegende Veränderung ist die Schwierigste."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Damit sendet Mourinho bewusst Spitzen in Richtung seiner Vorgänger Moyes und van Gaal. Dass es in der aktuellen Spielzeit schon zur Meisterschaft reicht, stellt der Ex-Chelsea-Coach in Zweifel: "Im Fußball weiß man nie, aber der Schritt könnte dieses Jahr zu weit sein. Es gibt aber keinen Zweifel daran, dass wir dabei sind, uns zu verbessern."

Wann es mit dem Premier-League-Titel klappen kann, will der Portugiese nicht prognostizieren: "Ich weiß nicht, wann wir es schaffen werden. Vielleicht wenn ich nicht mehr hier sein werde. Aber wir legen jetzt den Grundstein dafür, dass es passieren wird."

Am Sonntag beim FC Everton (17.00 im LIVETICKER), kann seine Mannschaft unter Beweis stellen, dass sie dabei auf dem richtigen Weg ist.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung