Fussball

Hohn nach Trikot-Aktion für Gündogan

Von Ben Barthmann
Manchester City lief mit Gündogan-Trikots aufs Feld

Viele Monate wird Ilkay Gündogan verletzt fehlen. Die Spieler Manchester Citys richteten vor dem Duell mit Arsenal eine Botschaft an den Mittelfeldspieler, die nicht überall Anklang fand.

2:1 siegte Manchester City gegen den FC Arsenal. Zuvor hatten die Stars der Citizens beim Einlaufen in das Emirates Stadium Trikots von Ilkay Gündogan getragen. Der deutsche Mittelfeldspieler riss sich das Kreuzband und wird zwischen sechs und acht Monate ausfallen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Während sich der Spieler selbst bedankte, fand die Aktion nicht überall Anklang. "Danke an meine Mitspieler und natürlich auch Glückwünsche an meine Jungs für diesen wichtigen Sieg gegen Arsenal", twitterte Gündogan und fügte mit Hinblick auf den Hohn hinzu: "Keine Sorge: Ich lebe noch."

Zuvor hatten sich bei Social Media mehrere Anhänger Manchester Citys über das Tragen des Trikots empört. "RIP Gündogan, gegangen aber niemals vergessen", witzelte etwa ein Fan. Ein anderer stellte fest: "Das ist hochpeinlich. Er ist verletzt und nicht tot."

Ilkay Gündogan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung