Fussball

Mkhitaryan: Tuchel hat mich zum Star gemacht

Von SPOX
Henrikh Mkhitaryan hat für Thomas Tuchel viel Lob übrig

2013 wurde Henrikh Mkhitaryan von Schachtjor Donezk zur Borussia Dortmund geholt, um Mario Götze zu ersetzen. Nach einem soliden Beginn mit neun Toren, aber auch vielen vergebenen Chancen hatte er im zweiten Jahr beim BVB die schwierigste Saison seiner Karriere zu absolvieren. Nun sprach er in einem Interview mit dem englischen Mirror über die harte Zeit.

"Es war eine schwierige Zeit für mich. Die erste Saison war okay aber die zweite Saison war ein Desaster. Nicht nur für mich, auch für den Klub", so Mkhitaryan. "Wir haben so viel verloren und ich hatte das Gefühl, dass ich einfach kein Glück hatte. Ich habe nicht nur keine Tore gemacht, ich habe auch keine vorbereitet. Das war sehr untypisch für mich. Ich wurde für eine Menge Geld geholt und habe mir deswegen auch viel Druck auferlegt."

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass es für ihn nach dem Abgang von Klopp zum FC Liverpool wieder bergauf ging, verdankt er dem aktuellen BVB-Trainer: "Thomas Tuchel kam vor meiner dritten Saison nach Dortmund. Für mich hat das alles geändert. Er kam zu mir und sagte 'Hör zu, ich will alles aus dir rausholen. Micki, du wirst großartig sein'", schwärmte der Angreifer weiter und brachte seinen Dank zum Ausdruck: "Das hat mir alles bedeutet. Nach meiner vergangenen Saison dachte ich nicht, dass ich jemals ein Star sein könnte. Aber er schon. Er hat alles aus mir herausgeholt."

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung