Toure wird von Teamkollegen gefeiert

Von SPOX
Samstag, 19.11.2016 | 22:29 Uhr
Yaya Toure wurde zum Matchwinner gegen Crystal Palace
Advertisement
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Tottenham

Nach seinem sensationellen Comeback mit zwei Treffern beim 2:1-Sieg von Manchester City gegen Crystal Palace besteht für Yaya Toure offenbar die Chance, auch in Zukunft weiter für die Mannschaft von Pep Guardiola aufzulaufen.

"Ich bin sehr glücklich, er ist jetzt wieder Teil des Teams und kann uns helfen, unsere Ziele zu erreichen. Wir brauchen alle Spieler. Die Saison ist mit den Spielen in der Premier League, Champions League und dem Pokal sehr anspruchsvoll", so Guardiola nach der Partie.

Offenbar kam die Rückkehr Toures auch gut bei seinen Mannschaftskollegen an: Sie sollen ihn nach dem Spiel in der Umkleidekabine mit stehenden Ovationen gefeiert haben.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Noch vor der Saison hatte der 45-jährige Trainer ausgeschlossen, dass der Ivorer erneut für City auflaufen wird. Durch einen öffentlichen Disput zwischen dem Katalanen und Toures Berater Dimitri Seluk war der Streit zwischen beiden Parteien eskaliert. Allerdings bot Guardiola den 33-Jährigen am Samstag überraschenderweise in der Startelf auf.

Yaya Toure im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung