Keane attackiert den FC Everton

Von SPOX
Dienstag, 08.11.2016 | 19:11 Uhr
Roy Keane attackiert den FC Everton
Advertisement
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Der Streit zwischen dem FC Everton und der irischen Nationalmannschaft um James McCarthy geht in die nächste Runde. Nachdem der Coach der Toffees, Ronald Koeman, einen Einsatz des 25-Jährigen für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele verboten hatte, meldete sich nun Irlands Co-Trainer Roy Keane in der Debatte zu Wort.

"Koemans Meinung zu dem Thema könnte mich nicht weniger interessieren. Sie ist mir komplett egal, um ehrlich zu sein", so der 45-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Österreich.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hintergrund: McCarthy war in den beiden vergangenen Quali-Spielen gegen Georgien und Moldawien für Irland nach einer gerade überstandenen Leisten-Operation zum Einsatz gekommen und hatte sich nach seiner Rückkehr zu Everton erneut verletzt. Daraufhin verbot Everton-Coach Koeman den Einsatz für das anstehende Duell gegen Österreich.

Dafür zeigte Keane nun kein Verständnis und sieht das Problem eher bei dem Klub als bei der Nationalelf: "Ich glaube nicht, dass wir jemals unnötiges Risiko mit Spielern eingegangen sind."

Keanes Rundumschlag

Mit Darron Gibson hat Everton einen weiteren irischen Nationalspieler im Kader, der derzeit aufgrund einer Verletzung ausfällt. "Vielleicht sollten sie sich mal auf ihren Trainingsplan konzentrieren", merkte Keane an und führte seinen Rundumschlag weiter aus: "Ich weiß nicht, wann sie zuletzt einen Titel gewonnen haben. Vielleicht sind die Spieler dort auch überspielt, aber das würde bedeuten, dass sie unter der Woche spielen müssen, was bei Everton ja nicht der Fall ist, weil sie nicht im Europacup dabei sind."

Stattdessen sollte Everton "froh sein, diese irischen Spieler zu haben", so die frühere United-Legende weiter.

Neben McCarthy drohen den Iren noch die Ausfälle von John O'Shea, Eunan O'Kane und James McClean für das Duell mit Österreich.

Alle Infos zum FC Everton

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung