Pochettino kritisiert Sissoko

Von SPOX
Montag, 28.11.2016 | 12:23 Uhr
Sissoko war bisher enttäuschend für Tottenham
Advertisement
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino macht keinen Hehl aus seiner Enttäuschung von Rekord-Einkauf Moussa Sissoko. Der Mittelfeldspieler war im Sommer für rund 35 Millionen Euro Ablöse von Newcastle United zu den Spurs gewechselt.

Der französische Neuzugang kam in der Premier League jedoch lediglich sechsmal für die Spurs zum Einsatz. Auch am Samstag durfte Sissoko die 1:2-Niederlage gegen den Stadtrivalen Chelsea nur als Zuschauer verfolgen. Laut Pochettino muss er sich erst beweisen.

"Im Fußball geht es nicht ums Geld. Es geht um Spieler, die sich verbessern. Spieler, die am Trainingsplatz zeigen, dass sie besser sind als ihre Mannschaftskollegen und zeigen wollen, dass sie es verdienen berücksichtigt zu werden", stellte der Coach gegenüber France Football seine Sicht der Dinge dar.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass im Konkurrenzkampf der Teamkollegen immer wieder Spieler auf der Strecke bleiben müssen, gehört für Pochettino zum Geschäft: "Mich frustriert das nicht. Du verpflichtest einen Spieler und erwartest dir etwas von ihm. Und dann findest du nicht das, was du dir erwartet hast", erklärte der Argentinier trocken.

Er legte nach: "Wenn andere Spieler eine Berücksichtigung mehr verdienen, wie zum Beispiel Josh Onomah oder vielleicht Vincent Janssen, warum dann Sissoko?", fragt der Trainer, um sich selbst die Antwort zu geben: "Nur weil wir Geld zahlen, verdient er es zu spielen? Er muss hart arbeiten, um zu zeigen, dass er einen Platz im Team verdient hat."

Alles zu Tottenham im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung