Sonntag, 27.11.2016

Arsene Wenger kritisiert den hohen Druck, der auf jungen Spielern lastet

Wenger: Der Druck auf junge Spieler ist zu hoch

Arsenals Coach Arsene Wenger ist besorgt, dass junge Spieler zu früh unter Druck gesetzt und mit hohen Erwartungen überfrachtet werden. Der Franzose, der die Gunners seit 1996 trainiert, sieht dabei auch die Rolle der Eltern kritisch.

Wenger sagte: "Eltern haben eine Menge Erwartungen und setzen die Jungs unter großen Druck. Diese Jungen bekommen nicht viel Schutz. Sie stehen früh unter Druck und müssen erfolgreich sein. Sie kommen mit der Angst zum Training, nicht jeden Morgen erfolgreich zu sein."

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 67-Jährige plädiert dafür, den Spielern in ihrer Entwicklung mehr Freiheiten zuzugestehen.

Er fragte: "Spezialisieren wir sie zu früh? Kriegen sie zu früh zu viele Anleitungen und nicht genug Freiraum? Isolieren wir sie zu früh von anderen Sportarten? Sollten sie nicht in jungen Jahren andere Sportarten treiben und ihre Erfahrungen dann in unserem Sport einbringen? Isolieren wir die Kinder nicht zu früh von ihrem normalen sozialen Leben?"

Alle Infos zu Arsenal in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.