Manchester United: Jose-Mourinho-Ausraster laut Paul Parker schlecht fürs Team

Parker: Mourinho-Ausraster schlecht für Spieler

Von SPOX
Dienstag, 29.11.2016 | 21:45 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der frühere United-Profi Paul Parker glaubt, dass die regelmäßigen Ausraster von Jose Mourinho an der Seitenlinie auch einen negativen Einfluss auf seine Spieler haben.

"Was er da an der Seitenlinie veranstaltet, beeinflusst so langsam auch die Leistung der Spieler auf dem Platz. Wenn er so weitermacht, wird er in dieser Saison noch sechsmal auf die Tribüne geschickt", erklärte Parker gegenüber Talk Sport.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im Spiel gegen West Ham United kickte Mourinho voller Wut eine Flasche auf das Spielfeld, nachdem Paul Pogba wegen einer Schwalbe verwarnt worden war. Für den Portugiesen war es bereits der zweite Platzverweis der laufenden Saison.

Parker hat dafür kein Verständnis und stellte klar, Mourinho müsse für die Spieler stets als Vorbild agieren: "Wenn er von den Spielern verlangt, dass sie ihren Job richtig machen sollen, muss er erst einmal selbst seinen Job richtig machen."

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung