Three Lions: Kommen Steven Gerrard und Frank Lampard als Co-Trainer?

Gerrard und Lampard bald Southgate-Assis?

Von SPOX
Sonntag, 20.11.2016 | 14:05 Uhr
Steven Gerrard und Frank Lampard könnten schon bald zu den Three Lions zurückkehren
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Die Spekulationen um die Zukunft von Steven Gerrard und Frank Lampard nach ihren MLS-Gastspielen halten an. Beide werden den USA wohl nach der Saison den Rücken kehren. Nun könnten sie eine Rolle im neuen Trainerteam von England-Coach Southgate spielen. Das berichtet die englische Zeitung Sunday People.

Gareth Southgate wird kommende Woche seinen Vertrag beim englischen Verband FA unterschreiben. Hinter den Kulissen sollen führende Verbandsfunktionäre bereits ausloten, ob Gerrard (LA Galaxy) und Lampard (New York City) sich vorstellen könnten, den neuen Nationaltrainer zu unterstützen.

Gerade nach der Party-Bilder-Affäre um Englands Superstar Wayne Rooney hält man es wohl für sinnvoll, den talentierten, aber jungen englischen Nachwuchshoffnungen wie Marcus Rashford, Dele Alli und Raheem Sterling erfahrene Haudegen zur Seite zu stellen, die eine Vorbildrolle ausfüllen können.

Gerrard und Lampard, die zusammen 220 Länderspiele für England auf dem Buckel haben, bieten sich als Musterprofis für diesen Job an. Darüber hinaus könnten sie als Vermittler zwischen Trainer und Mannschaft fungieren, da sie vom aktiven Fußball noch nicht weit entfernt wären.

Gerrard bei MK Dons im Gespräch

Es gibt aber sowohl für Gerrard als auch für Lampard genügend Alternativen. Gerrard war zuletzt beim englischen Drittligisten MK Dons und beim schottischen Serienmeister Celtic als eine Art Spielertrainer im Gespräch. Nun hat er wohl auch ein Angebot aus China vorliegen: Beim Klub von Ex-Manchester-City-Coach Manuel Pellegrini, Hebei China Fortune, könnte er laut Sun bis zu 233.000 Euro die Woche verdienen und sich das Karriereende so vergolden.

Lampard ist hingegen bei Newcastle und Brighton ein Thema, sollte man sich diese Saison wieder für eine Teilnahme an der Premier League qualifizieren. Das berichtete heute der Sunday Express.

Alles zur englischen Nationalmannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung