Fellaini: Müssen Mourinho Zeit geben

SID
Samstag, 05.11.2016 | 13:12 Uhr
Marouane Fellaini stärkt Jose Mourinho den Rücken
Advertisement
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Nach den schwachen Leistungen in den letzten Wochen machte sich rund um Manchester United und Trainer Jose Mourinho eine kritische Stimmung breit. Marouane Fellaini erklärte jetzt, das Team stehe weiter voll hinter seinem Manager und bräuchte einfach ein wenig mehr Zeit.

"Jeder Spieler vertraut ihm und seiner Philosophie. Wir müssen ihm folgen. Wir vertrauen ihm", bekundete Fellaini gegenüber dem Daily Mirror. Mourinho konnte mit United in den letzten sieben Spielen nur zwei Siege einfahren und steht in der Premier League nur auf dem achten Tabellenplatz.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Fellaini, der seit der Amtsübernahme von Mourinho wieder eine feste Größe im Team der Red Devils ist, glaubt weiter an den Willen und die Qualität seines Trainers: "Er ist hier, um zu gewinnen. Er ist ein Manager mit viel Motivation, er will gewinnen und das ist genau das, was wir brauchen."

"Aber ein Team zu bauen, braucht Zeit. Ich glaube wir haben den richtigen Manager und wir müssen ihm das Selbstvertrauen geben und die Zeit, die er braucht", sagte Fellaini.

Vor der Partie am Sonntag gegen Swansea wusste der Belgier auch um die Erwartungshaltung der eigenen Fans: "Die Fans wollen Siege, sie wollen guten Fußball, aber ich denke, die Siege werden kommen, wir sind nicht weit davon entfernt und wir müssen weiter machen."

Marouane Fellaini im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung