Sterling: Unter Pellegrini Identität verloren

Von SPOX
Dienstag, 01.11.2016 | 16:56 Uhr
Raheem Sterling findet unter Pep Guardiola zurück zu alter Stärke
Advertisement
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
West Ham
Premier League
Man City -
Swansea
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Stoke
Premier League
Huddersfield -
Everton
Premier League
Swansea -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Premier League
West Ham -
Man City
Premier League
Man United -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Watford
Premier League
Brighton -
Man United

Raheem Sterling scheint der Trainerwechsel bei Manchester City von Manuel Pellegrini auf Pep Guardiola ganz besonders bekommen zu haben. Gründe dafür nannte der Offensivspieler nun gegenüber BBC Sport.

"Ich genieße es", so Sterling über das Spiel unter Guardiola. "Ich spüre deutlich mehr Freiraum, habe das Gefühl, dass ich ein bisschen öfter an den Ball komme und mich selbst verwirklichen kann, indem ich Eins-gegen-Eins-Duelle suche", führte der 21-Jährige aus.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Über die Zusammenarbeit mit Guardiolas Vorgänger Pellegrini wolle er zwar grundsätzlich nicht negativ sprechen, gab aber zu bedenken: "Im Training spielten wir immer mit zwei Kontakten. Irgendwann verinnerlichst du diese Art zu spielen so sehr, dass du deine eigene Identität und Spielweise vergisst."

Sterling ist unter Guardiola absoluter Stammspieler beim aktuellen Tabellenführer der Premier League. In der laufenden Saison gelangen dem Engländer in 15 Pflichtspielen bisher fünf Tore.

Alle Infos zu Manchester City

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung