Fussball

Jordon Ibe mit Messer bedroht und ausgeraubt

Von SPOX
Jordan Ibe wurde nach einem Verkehrsunfall mit einem Messer bedroht und ausgeraubt

Ex-Liverpool-Spieler Jordon Ibe wurde englischen Medienberichten zufolge Anfang November nach einem Verkehrsunfall mit einem Messer bedroht. Vier Männer rammten seinen Wagen. Mindestens einer bedrohte ihn anschließend und stohl seine knapp 30.000 Euro teure Rolex-Uhr.

Der Mittelfeldspieler, der vor der Saison für 18 Millionen Euro zum AFC Bournemouth gewechselt war, war demnach am 6. November mittags in Surrey Quays im Südosten Londons mit dem Auto unterwegs, als sich der Vorfall ereignete.

Scotland Yard habe Ermittlungen aufgenommen und ein Polizeisprecher äußerte sich zum Tathergang: "Einer der Verdächtigen bedrohte das Opfer mit einem Messer und stahl dann seine Armbanduhr. Das Opfer wurde nicht verletzt."

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zum vorangegangenen Verkehrsunfall sagte der Sprecher: "In diesem frühen Untersuchungsstadium versuchen die Beamten herauszufinden, ob die Verdächtigen absichtlich mit dem Auto des Opfers kollidierten."

Nur vier Tage zuvor war West Hams Andy Carrol von einem Bewaffneten mit einer Pistole bedroht worden. Der mutmaßliche Täter muss sich nun unter anderem wegen versuchten Raubs vor Gericht verantworten.

Jordon Ibe im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung