Gary Neville spricht über seine Zeit bei Manchester United

Neville: Wollte nur Ronaldo und Saha

Von SPOX
Dienstag, 08.11.2016 | 19:18 Uhr
Gary Neville spielte in seiner aktiven Karriere bei Manchester United
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

Manchester Uniteds Verteidger-Legende Gary Neville unterstützte während seiner aktiven Zeit als Abwehrspieler der Red Devils ausschließlich zwei Neu-Verpflichtungen. Das verriet er in seiner Kolumne für Sky Sports.

Während der Amtszeit von Trainer-Legende Sir Alex Ferguson gab es nicht viele Stürmer, die den Red Devils Probleme bereiten konnten. In der aktiven Zeit traf Rechtsverteidiger Neville allerdings auf zwei Stürmer, die ihm zu schaffen machten und mit denen er später im selben Team spielen durfte.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bevor United im Sommer 2003 den heutigen dreimaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo verpflichtete, traten die Engländer in einem Testspiel gegen dessen damaligen Verein Sporting an. Die Leistung des damals jungen Portugiesen überzeugte den Routinier auf anhieb. "Nach der Partie (gegen Sporting, Anm. d. Red.) kann ich mich daran erinnern meinem Bruder eine Nachricht geschickt zu haben: 'Wir müssen ihn verpflichten' und sofort gab es viel Gerede über ihn mit dem Coach", schrieb Neville.

"Wir müssen ihn verpflichten"

"Natürlich sollten Spieler niemals an Verpflichtungen beteiligt sein, aber er hat jeden auf sich aufmerksam gemacht. Ich hatte noch nie von ihm gehört und hatte ihn auch noch nie gesehen vor dem Spiel, aber es gab große Aufregung um den Spieler", erklärte Neville die Stimmung nach dem Testspiel gegen Ronaldo.

Neben dem Edeltechniker schaffte es nur ein weiterer Spieler, den englischen Routinier zu beeindrucken, wie der 41-Jährige erzählte: "Der einzig Spieler, über den ich auch so gefühlt habe, war Louis Saha. Ich kann mich daran erinnern, gegen ihn als Innenverteidiger gespielt zu haben und er hat mich drei Saisons hintereinander zerstört."

"Ich war am Boden zerstört, wenn ich gegen ihn spielen musste und ich dachte mir 'wir müssen ihn verpflichten'. Er war offensichtlich ein anderer Stürmertyp als Ronaldo, aber in der Kabine haben wir ähnlich über ihn geredet", sagte Neville über Saha, den United ein halbes Jahr nach Cristiano Ronaldo vom FC Fulham verpflichtete.

Alle Infos zu Manchester United in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung