Wintertransfers: Antonio Conte könnte Chelsea weiter umbauen

Chelsea: Große Pläne für den Winter?

Von Ben Barthmann
Dienstag, 08.11.2016 | 09:43 Uhr
Antonio Conte könnte im Winter bei Chelsea umbauen
Advertisement
Premier League
Live
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Antonio Conte und der FC Chelsea schienen sich an den letzten Spieltagen endlich gefunden zu haben. Der Italiener soll den Kader aber weiter optimieren wollen, es könnte prominente Opfer geben.

Die letzten Spiele verliefen für den FC Chelsea endlich so, wie man es sich unter Antonio Conte erhofft hatte. Fünf Liga-Siege am Stück, kein Gegentor und dabei deutliche Ergebnisse wie etwa der 5:0-Erfolg über den FC Everton. Dennoch, so berichtet der Telegraph, soll im Winter weiter am Kader geschraubt werden.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im Wintertransferfenster soll der Italiener neben einem Innenverteidiger auch einen Mittelfeldspieler auf dem Zettel haben. Leonardo Bonucci (Juventus Turin) ist oberste Priorität, dahinter folgen Antonio Rüdiger (AS Rom) und Michael Keane (FC Burnley).

Für das zentrale Mittelfeld soll Conte ebenfalls in der Serie A einen Wunschkandidaten ausgemacht haben. Radja Nainggolan (AS Rom) sagte aber bereits im Sommer ab. Damit wird auch Marcelo Brozovic (Inter Mailand) interessant. Gehen dürfen wohl John Obi Mikel und Cesc Fabregas.

Im Falle des Spaniers nennt der Mirror mit West Ham United einen möglichen Abnehmer. Die Hammers fürchten um einen Abgang von Dimitri Payet und könnten somit Geld sowie Platz frei haben für den Weltmeister. Unter Conte verbuchte Fabregas bisher nur 87 Minuten Einsatzzeit in der Premier League.

Der FC Chelsea in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung