Arsene Weger warnt vor Marcus Rashford

Wenger: "Rashford hat uns letztes Jahr gekillt"

Von SPOX
Donnerstag, 17.11.2016 | 12:37 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Ohne den gelbgesperrten Zlatan Ibrahimovic tritt Manchester United am Samstag (13.30 Uhr im LIVETICKER) zum Top-Spiel beim FC Arsenal an. Für Gunners-Trainer Arsene Wenger kein großes Thema - denn er weiß noch genau, welcher Spieler der Red Devils den Londonern vergangene Saison das Leben schwer machte.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Der Junge, der uns letztes Jahr gekillt hat, war Rashford", antwortete Wenger am Donnerstag auf die Frage, ob Ibrahimovic' Fehlen ein Vorteil für Arsenal sei. Im Februar hatte Rashford bei Uniteds 3:2-Sieg gegen Arsenal sein Premier-League-Debüt gefeiert und dabei gleich zwei Treffer erzielt.

Wenige Tage zuvor war Rashford auch bei seiner Europa-League-Premiere gegen Midtjylland erfolgreich gewesen, Wenger hatte das genau beobachtet. "Ich dachte schon da, dass dieser Junge gefährlich sein könnte. Seine Bewegungen waren gut und er war stark. Er hat alle überrascht", so Wenger.

Marcus Rashford im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung