Stoke Citys Trainer Mark Hughes will Shaqiri nicht ziehen lassen

Shaqiri wird Stoke nicht für die Roma verlassen

Von SPOX
Montag, 31.10.2016 | 17:08 Uhr
Xherdan Shaqiri steht im Fokus von AS Rom
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Xherdan Shaqiri wechselte 2015 für beinahe 17 Millionen Euro von Inter Mailand in die Premier League zu Stoke City. Nun soll ein Serie-A-Klub daran interessiert sein, den 25-Järigen zurück nach Italien zu lotsen. Wie der Mirror berichtet, hat der AS Rom seine Fühler nach dem Flügelspieler ausgestreckt.

Erdin Shaqiri, Bruder und gleichzeitig der Berater des Schweizer-Nationalspielers, soll auf die Gerüchte rund um die Römer "Sag niemals nie" geantwortet haben. Doch Stokes Trainer Mark Hughes hat kein Interesse daran, seinen Star, der sich auf dem Weg zurück zu seiner Höchstform befindet, ziehen zu lassen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich habe von den Spekulationen gehört", erklärt Hughes dem englischen Blatt und stellt klar: "Aber das ist alles was es ist - Spekulationen. Sein Bruder hat eine Bemerkung fallen lassen, die von Leuten aufgeschnappt wurde, die glaubten es wäre etwas im Gang. Aber das ist nicht der Fall."

Um weiteren Gerüchten den Wind aus den Segeln zu nehmen, gibt der Trainer einen Blick in das Privatleben seines Schützlings: "Shaq ist gerade dabei, in ein neues Haus umzuziehen. Das lässt doch erkennen, dass er hier glücklich ist und sich niederlässt. Hören Sie auf mich, er wird in absehbarer Zeit nirgendwohin gehen."

Nach einer schleppenden letzten Saison scheint Shaqiri in der aktuellen Spielzeit voll Fahrt aufzunehmen. Für seine drei Tore bei den Potters hat Hughes eine Erklärung parat: "Er war unser Rekordtransfer und deswegen lastete Druck auf seinen Schultern. Aber nach einer guten EM scheint er den Schalter umgelegt zu haben. Er hat die Premier League im Griff und wir profitieren davon."

Xherdan Shaqiri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung