West Ham: Slaven Bilic verteigt Simone Zaza

Trainer Bilic nimmt Zaza in Schutz

Von SPOX
Samstag, 15.10.2016 | 13:36 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Trainer Slaven Bilic hat Gerüchte, West Ham United wolle Leihspieler Simone Zaza zurück zu Juventus Turin schicken, dementiert. Der italienische Nationalspieler wechselte vor der Saison zu den Hammers, doch er konnte bisher nicht überzeugen.

"Das ist falsch. Er ist einer unserer Spieler, wir haben ihn und er ist hier. Er trainiert gut und wir erwarten, dass er seinen Job macht", erklärte Bilic. In bisher vier Einsätzen, davon nur einer in der Startelf, konnte der Angreifer noch kein Tor erzielen.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Sein Trainer richtet den Blick eher auf das nächste Spiel: "Ich muss bei Zaza eine Entscheidung für Samstag treffen. Das ist die einzige Entscheidung, über die ich bei ihm nachdenke. Es geht um das Spiel gegen Palace."

Die Londoner zahlten eine Leihgebühr von fünf Millionen Euro an Juventus. Zudem enthält der Leihvertrag eine Option, die besagt, dass die Hammers Zaza fest verpflichten müssen, sobald er eine festgelegte Anzahl an Einsätzen erreicht. Das würde West Ham nochmal etwa 22 Millionen Euro kosten.

Simone Zaza im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung