ManUtd: Del Bosque mit Verständnis für Mourinho

Del Bosque: Mourinho hatte nicht Unrecht

Von SPOX
Mittwoch, 26.10.2016 | 18:41 Uhr
Jose Mourinho war nach der klatsche gegen Chelsea ziemlich angefressen
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Nach der 0:4-Niederlage Manchester Uniteds gegen den FC Chelsea am vergangenen Sonntag gingen die Emotionen mit Jose Mourinho und Antonio Conte durch. Vicente del Bosque kann sich als ehemaliger Trainer von Real Madrid und dem spanischen Nationalteam sehr gut in die Gefühlslage eines Coaches hineinversetzen. Er bezog nun Stellung zum Disput der beiden Startrainer.

Die Rückkehr Mourinhos an die Stamford Bridge entwickelte sich zu einem Debakel. Nachdem N'Golo Kante zum 4:0 für die Gastgeber traf, zog dessen Trainer Conte mit überschwänglichem Torjubel den Zorn seines Kontrahenten auf sich. Für den Trainer der Red Devils war das zu viel des Guten. Nach dem Schlusspfiff teilte er Conte sein Unverständnis über dessen Freudenausbruch mit.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Del Bosque, der sich mit dem spanischen Nationalteam bei der EM in Frankreich gegen Conte und seine Squadra Azzurra geschlagen geben musste, schlug sich nun auf Mourinhos Seite. "Manchmal muss man sich ein bisschen zurückhalten, wenn man einen Sieg feiert. Wirklich. Auch für mich war es schmerzhaft, gegen Italien zu verlieren", begründete er sein Verständnis gegenüber El Larguero.

"Ich will nicht sagen, dass man seine Freude nicht zeigen soll. Man muss nicht so langweilig sein wie ich. Aber man kann Freude auch mit Maß zum Ausdruck bringen", erklärte der Weltmeistertrainer von 2010, um abschließend anzufügen: "Ich will Mourinho nicht verteidigen, aber er hatte nicht Unrecht."

Alle Infos zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung