Kevin Johnson wurde während einer Viertliga-Partie verletzt

Nach Kollision: Schiedsrichter im Krankenhaus

SID
Sonntag, 30.10.2016 | 22:16 Uhr
Schiedsrichter Kevin Johnson erlitt während des Spiels eine schwere Nackenverletzung
Advertisement
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton

Während des Viertliga-Spiels zwischen Plymouth Argyle und Colchester United (2:1) erlitt der Schiedsrichter Kevin Johnson eine schwere Nackenverletzung, was zu einer langen Spielverzögerung führte. Das berichteten der englische Klub und Fans auf Twitter.

Johnson kollidierte während der Partie unglücklich mit Plymouts Spieler Jimmy Spencer. Der Versuch des Schiedsrichters wieder auf die Beine zu kommen, scheiterte und führte dazu, dass er länger auf dem Feld behandelt werden musste.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nach der Behandlung wurde Johnson in das örtliche Derriford Hospital gebracht und dort weiter behandelt. Der verantwortliche Klub-Arzt der Heimmannschaft bestätigte nach dem Spiel die Verletzung des Schiedsrichters: "Er erhielt einen Schlag in den Rücken und erlitt eine Überdehnungsverletzung."

Alle Fußball-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung