Kevin Johnson wurde während einer Viertliga-Partie verletzt

Nach Kollision: Schiedsrichter im Krankenhaus

SID
Sonntag, 30.10.2016 | 22:16 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Während des Viertliga-Spiels zwischen Plymouth Argyle und Colchester United (2:1) erlitt der Schiedsrichter Kevin Johnson eine schwere Nackenverletzung, was zu einer langen Spielverzögerung führte. Das berichteten der englische Klub und Fans auf Twitter.

Johnson kollidierte während der Partie unglücklich mit Plymouts Spieler Jimmy Spencer. Der Versuch des Schiedsrichters wieder auf die Beine zu kommen, scheiterte und führte dazu, dass er länger auf dem Feld behandelt werden musste.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nach der Behandlung wurde Johnson in das örtliche Derriford Hospital gebracht und dort weiter behandelt. Der verantwortliche Klub-Arzt der Heimmannschaft bestätigte nach dem Spiel die Verletzung des Schiedsrichters: "Er erhielt einen Schlag in den Rücken und erlitt eine Überdehnungsverletzung."

Alle Fußball-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung