Riyad Mahrez erzählt vom Arsenal-Kontakt im Sommer

Mahrez: Arsenal wollte mich

Von SPOX
Montag, 10.10.2016 | 14:33 Uhr
Riyad Mahrez erteilte Arsenal einen Korb
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Brighton -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Mittelfeldstar Riyad Mahrez vom englischen Meister Leicester City hat verraten, dass der FC Arsenal in der Sommerpause tatsächlich versucht hat, ihn von einem Wechsel nach London zu überzeugen. Allerdings wollte Leicester ihn nicht ziehen lassen und auch der 25-Jährige hatte nicht vor, einen Wechsel zu forcieren.

"Es gab Kontakt zu Arsenal", so Mahrez gegenüber Canal Football Club. "Aber Leicester wollte mich behalten und ich wäre ziemlich teuer gewesen. Zudem wollte ich keinen Streit provozieren, als das Angebot einging."

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN

Statt zu wechseln, unterschrieb der Algerier im Anschluss bei den Foxes einen neuen Vertrag bis 2020. Seinen Entschluss, den Leicester treu zu bleiben, bereut er nicht: "Ich glaube, es war eine gute Entscheidung zu bleiben. Jetzt liegt es an mir, mich wieder neu zu beweisen."

Der Rechtsaußen erzielte in der laufenden Saison in zehn Spielen bislang drei Treffer. In der vergangenen Saison gelangen ihm in 39 Partien starke 18 Tore und er wurde zum Spieler des Jahres in der Premier League gewählt.

Riyad Mahrez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung