ManCity: Guardiola lässt Journalisten warten

Guardiola: "Der rote Wein war gut"

Von SPOX
Montag, 24.10.2016 | 10:41 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

50 Minuten ließ Pep Guardiola die anwesenden Journalisten nach dem Spiel Manchester Citys gegen den FC Southampton warten. Grund war nicht nur der gute Wein.

Ein 1:1-Unentschieden gegen den FC Southampton hält Manchester City zwar weiterhin an der Tabellenspitze, dennoch sieht Pep Guardiola derweil eine kleine Krise. Seit nunmehr fünf Spielen gelang kein Sieg mehr.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für Panik ist es zu früh, dennoch versammelte der Trainer die Mannschaft in der Kabine und ließ die anwesenden Journalisten 50 Minuten warten. Die Erklärung folgte bei der dementsprechend später stattfindenden Pressekonferenz.

"Der Rote Wein war gut ich habe etwas länger mit meinen Gläsern gebraucht", scherzte der Katalane erst, um dann ernst anzumerken: "Wir haben zusammengesessen, aber über nichts spezielles geredet. Wir haben über die Situation gesprochen und wie es weitergeht."

Guardiola führte aus: "Ich war selbst Spieler und weiß, dass das passieren kann. Du kannst zehn Spiele in Folge gewinnen und dann schaffst du es nicht, die fünf nächsten zu gewinnen. Das ist Teil des Fußballs."

Von "Akzeptanz" sprach der Trainer kurz, korrigierte sich aber schnell: "Ich muss den Grund finden und dafür werde ich kämpfen."

Alle Infos zu Manchester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung