Marouane Chamakh tritt gegen Arsene Wenger nach

Marouane Chamakh holt gegen Wenger aus

Von SPOX
Donnerstag, 13.10.2016 | 12:21 Uhr
Marouane Chamakh holt gegen Wenger aus
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Brighton -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Marouane Chamakh wechselte im Sommer 2010 ablösefrei von Girondins Bordeaux zum FC Arsenal. In seiner Zeit bei den Gunners konnte sich der Marokkaner jedoch nicht wirklich durchsetzen und fand sich häufig auf der Ersatzbank wieder. In einem Interview mit RMC holte er nun gegen Arsene Wenger aus.

"Es ist klar, dass ich sauer auf ihn bin. Ich denke, ich hätte mehr Spielzeit verdient gehabt. Zu Beginn der Saison wurde mir gesagt, dass wir rotieren und ich gemeinsam mit Robin van Persie starten könnte. Aber es waren alles nur leere Versprechungen, nichts davon ist eingetreten", stellte der mittlerweile 32-Jährige klar.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nachdem Chamakh im Sommer bei seinem letzten Klub Crystal Palace keinen neuen Vertrag erhielt, unterschrieb er kürzlich beim englischen Zweitligisten Cardiff City.

Alles zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung